Was war das für ein Jahr 2019! Vollgepackt mit freudigen, erfüllenden, aber zum Teil auch mit nachdenklichen und traurigen Momenten.

Das Jahr 2019 geht in meine persönlichen Annalen ein als das Jahr, in dem der Verein ein Vorhaben, an dem er seit 10 langen Jahren gearbeitet hatte, vollendet hat. Nachdem der Landkreis Friesland in 2013 den Kunstrasenplatz anstelle des alten Ascheplatzes an der Jahnstraße errichtet hatte, der FSV 2015 auf eigene Kosten das abgängige Umkleidegebäude saniert hatte und die Stadt Jever in 2018 einen neuen Großfeldrasenplatz mit umgebenden Leichtathletikanlagen sowie einen Kleinfeldrasenplatz gebaut hatte, bauten wir in 2019 unser neues Vereinsheim an der Jahnstraße 1a und vollzogen damit den Umzug des FSV vom Schützenhofplatz an die Jahnstraße!

Dieses Gesamtpaket stellt in meinen Augen eine herausragende Gemeinschaftsleistung dar, auf die alle Beteiligten mit Fug und Recht stolz sein können. Sie kann nur dann Erfolg haben, wenn alle Beteiligten nicht nur dauerhaft an einem Strang, sondern idealerweise auch in dieselbe Richtung ziehen.

Eine solche Beharrlichkeit muss gepaart sein mit der Fähigkeit, möglichst viele Menschen von der Vision zu überzeugen. Nur dann kann es gelingen, über viele Jahre hinweg unbeirrbar das gesetzte Ziel zu verfolgen und sich von zwischenzeitig "schwerer See" nicht vom "gesetzten Kurs" abbringen zu lassen.

Genau das zeichnet das ehrenamtliche Team, welches den FSV führt und gestaltet, aus: Der Vorstand arbeitet eng mit den Trainern zusammen. Beide Teams überlegen miteinander, was gut für den FSV ist, tauschen sich hierfür auch fortlaufend mit den Mitgliedern aus und setzen schließlich vereinbarte Vorhaben im Großen aber auch im Kleinen stets gemeinsam um.

Schwierig wird es, wenn der Kontakt zu den anderen im Team verloren geht. Meinen Beobachtungen nach geschieht dieses häufig immer dann, wenn die Kommunikation zwischen den Beteiligten gestört ist, nicht einwandfrei geführt wird und man nicht mehr wertschätzend miteinander umgeht.

Auch das haben wir im vergangenen Jahr bei uns erleben können: Neue Trainer, die in hervorragender Art und Weise im FSV "angekommen" sind und unsere Gemeinschaft noch heute bereichern, aber auch Coaches, bei denen die Bindung zur Mannschaft verloren ging und die ihre Tätigkeit eingestellt haben. Ersteres macht mich natürlich froh und erfüllt mich zusätzlich mit Stolz; Letzteres hingegen macht mich, auch wegen der regelmäßig schwierigen Begleitumstände, auch schon mal nachdenklich bis traurig.

Das alles zeigt mir persönlich, wie empfindlich so ein Vereinsgebilde ist. Wo viele Menschen zusammenkommen, treffen unterschiedliche Interessenslagen auf unterschiedlichen Ebenen aufeinander: Da sind die Spieler, die Eltern, die Trainer, der Vorstand, die Nachbarn, unsere Sponsoren, und so weiter und so fort. Und alle gilt es "unter einen Hut" zu bekommen bzw. zu halten.

Ich denke, wir haben das in Gänze auch dieses Jahr wieder recht gut und auch nach außen sichtbar hinbekommen. Weitaus mehr als 500 Mitglieder, die wiederum in 23 Mannschaften organisiert sind, sprechen eine deutliche Sprache:

Gemeinsam sind wir stark!

Und genau so wünsche ich mir das kommende Jahr 2020:

Gemeinsam weiterhin erfolgreich!

Ich wünsche allen Lesern in diesem Sinne einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Euer

Guido Jaskulska

Werbung

Amazon-Partnerlink

Mitglied werden

zum Mitgliedsantrag

Vereinsinterne Termine:

  • 17.05.2020: VGH-Girls-Cup
  • 04.07.2020: Edeka-Wichmann-Cup I
     
         (11:00 Uhr - G-/ F-Junioren)
          (11:00 Uhr - D-Juniorinnen)
          (17:00 Uhr - Alte Herren / Freizeit)
  • 05.07.2020: Edeka-Wichmann-Cup II
        
       (11:00 Uhr - E-/ D-Junioren)
  • 20.-24.07.2020: FRMC-Fußballcamp
           (08:45 Uhr - 15:30 Uhr)

Wir danken den Spendern:

30.03.2020: 200€ (Spender bekannt) 23.03.2020: 1200€ (Förderverein FSV Jever) 18.03.2020: 70€ (Spender bekannt) 16.03.2020: 19€ (Ralf Schmitz) 28.02.2020: 113€ (Stadt Jever) 24.02.2020: 2000€ (Förderverein FSV Jever) 21.02.2020: 12€ (Ralf Schmitz) 17.02.2020: 550€ (Spender bekannt) 17.02.2020: 16€ (Spendendose Turnier) 14.02.2020: 1224€ (Spender bekannt) 10.02.2020: 200€ (Spender bekannt) 10.02.2020: 50€ (Baumschule Günter Meyer) 06.02.2020: 150€ (OLB) 06.02.2020: 50€ (Continentale Bezirksdirektion Sven Belka) 05.02.2020: 50€ (OBI Jever) 03.02.2020: 100€ (EDEKA Wichmann) 31.01.2020: 50€ (Gecko Druck) 31.01.2020: 50€ (C. u. D. Bargen) 30.01.2020: 100€ (BAUDI) 28.01.2020: 50€ (Elektro Burmann) 27.01.2020: 35€ (Restaurant Irodion, Jever) 24.01.2020: 35€ (Tankstelle Markant, Jever) 24.01.2020: 100€ (Heimatliebe Art by Sylke Sdunzig) 22.01.2020: 100€ (Bauunternehmen Bernd Seibert) 21.01.2020: 50€ (Schloß Apotheke, Jever) 21.01.2020: 50€ (Farben Krüger, Jever) Im Jahr 2019: 68.535 €Im Jahr 2018: 65.287 €Im Jahr 2017: 50.029 €Im Jahr 2016: 45.849 €Im Jahr 2015: 56.830 €Im Jahr 2014: 42.539 €Im Jahr 2013: 57.004 €Im Jahr 2012: 12.726 €

.

Spenden werden erbeten an folgende Bankverbindung:

  • IBAN: DE25 2805 0100 0090 1152 21
  • BIC:    SLZODE22XXX (LzO Jever)
  • Anschrift: Postfach 1223, 26436 Jever