Das Jahr 2020 war für uns alle nicht einfach. Corona dominierte und dominiert immer noch das öffentliche und private Leben - mit den entsprechenden Auswirkungen auch auf den Fußball. Und auch wenn wir unserem schönen Sport im vergangenen Jahr oft nicht nachgehen und die damit verbundenen Gemeinschaft erleben durften, hat sich unsere Gemeinschaft nicht aufgelöst! Wir arbeiten weiter daran, die Rückkehr zum Fußball vorzubereiten und freuen uns darauf, wieder an der Jahnstraße zusammenkommen zu dürfen.

Wie schaffen wir das?

Die nachfolgende Weihnachtsgeschichte eines unbekannten Autors beschreibt es ganz gut...

Vier Kerzen brannten am Adventskranz. Es war ganz still. So still, dass man hörte, wie die Kerzen zu reden begannen. Die erste Kerze seufzte und sagte: "Ich heiße Frieden. Mein Licht leuchtet, aber die Menschen halten keinen Frieden, sie wollen mich nicht." Ihr Licht wurde immer kleiner und verlosch schließlich ganz. Die zweite Kerze flackerte und sagte: "Ich heiße Glauben. Aber ich bin überflüssig. Die Menschen wollen von Gott nichts wissen. Es hat keinen Sinn mehr, dass ich brenne." Ein Luftzug wehte durch den Raum und die zweite Kerze war aus. Leise und sehr traurig meldete sich nun die dritte Kerze zu Wort: "Ich heiße Liebe. Ich habe keine Kraft mehr zu brennen. Die Menschen stellen mich an die Seite. Sie sehen nur sich selbst und nicht die anderen, die sie liebhaben sollten." Und mit einem letzten Aufflackern war auch dieses Licht ausgelöscht. Da kam ein Kind in das Zimmer. Es schaute die Kerzen an und sagte: "Aber, aber, ihr sollt doch brennen und nicht aus sein!" Und fast fing es zu Weinen an. Da meldete sich auch die vierte Kerze zu Wort. Sie sagte: "Hab keine Angst! Solange ich brenne, können wir auch die anderen Kerzen wieder anzünden. Ich heiße Hoffnung!" Mit einem Streichholz nahm das Kind das Licht dieser Kerze und zündete die anderen Kerzen wieder an!

Wir brennen für den Fußball, für Gemeinschaft und Gemeinsamkeit!

Die vierte Kerze brennt immer noch in uns und sie sagt: "In 2021 werden wir diese Dinge wieder mehr erleben können."

Verbringen wir also ein schönes Weihnachtsfest 2020 im kleinen Kreise unserer Liebsten und freuen uns auf 2021, dem Jahr, in dem wir alle wieder durchstarten werden können!

Wir wünschen euch allen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Werbung

Amazon-Partnerlink

Mitglied werden

zum Mitgliedsantrag

Vereinsinterne Termine:

  • 23.10.2020: Betreuersitzung
           (19:30 Uhr, Vereinsheim)

Wir danken den Spendern:

04.01.2021: 200€ (Günna Röben) 17.12.2020: 4229€ (Andreas Kreye) 17.12.2020: 1000€ (Volksbank Jever) 14.12.2020: 75€ (Joachim Röben) 04.12.2020: 100€ (Empfänger bekannt) 01.12.2020: 800€ (Philipp-Orth-Stiftung) Im Jahr 2020: 59.132 €Im Jahr 2019: 68.535 €Im Jahr 2018: 65.287 €Im Jahr 2017: 50.029 €Im Jahr 2016: 45.849 €Im Jahr 2015: 56.830 €Im Jahr 2014: 42.539 €Im Jahr 2013: 57.004 €Im Jahr 2012: 12.726 €

.

Spenden werden erbeten an folgende Bankverbindung:

  • IBAN: DE25 2805 0100 0090 1152 21
  • BIC:    SLZODE22XXX (LzO Jever)
  • Anschrift: Postfach 1223, 26436 Jever